Geschichte - Albergo Villa Krupp

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

La Storia
 

DIE GESCHICHTE.

In diesem Gebaeude  (frueher Villa Blaesus, dem mytischem, griechischem Dichter zu Ehren genannt) wohnte der grosse russische Schriftsteller Maksim Gor’kij, als Gast der Familie Settanni von 1906 bis 1909.
Hier hatte Gor’kij 1908 Vladimir I. Lenin als Gast, den Fuehrer der russischen Revolution.

Spaeter wurde Villa Blaesus in ein Hotel umgewandelt. Das Hotel  nahm den Namen “Villa Krupp” zur Ehre des deutschen grossen Stahlindustrie-Unternehmer F.A.Krupp an.


Der Deutsche  hatte die beruehmte Via Krupp und die Gaerten in der Naehe des Hotels bauen lassen  und an das Volk von Capri verschenkt.


Das bekannte Foto auf der Terrasse von Villa Blaesus im April 1908.  
Lenin  und Bogdanov spielen Schach  und Gor’kij mit seinen Gaesten schauen zu.


Auf diesem Schreibtisch verfasste Maksim Gor’kij sein neues Buch “Die Mutter”


Hier ist die weibliche Bueste, die laut den sowietischen Journalisten Ivan Bocarov und Jiulia Glusakova, die Gefaehrtin von Gor’kij, Maria Andreeva, darstellt
.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü